13.05.2019  Montag

 

Am Morgen um 0700 zog ich den Anker hoch und verliess die Bucht. Ich wollte unbedingt den Südwind erreichen, der mich hoch nach Prevezza bringt, erreichen. Kaum bin ich ums Cap
Tainaron gefahren liess der Wind nach. Das ist für mich bereits normal. Auch das Gewitter das angesagt war und nicht eintraf (Petrus/Kachelmann lachen sich kaputt über mich) war normal.

 

 

Der Wind kam zum ungünstigsten Zeitpunkt. Als ich zwischen den Inseln war (siehe Bild) wurden die Wellen grösser. Die Wassertiefe liess nach. ich bin strickt nach Karte gefahren mit 2500 RPM machte ich 7 Knoten und kam so gegen die Strömung die hier herrschte an.

Danach bog ich nach Steuerboard ab und fuhr nach Nord zu meinem geplanten Ankerplatz. Natürlich war der besetzt. Der zweite war eine Niete. Zuviel Wellen (in der zwischenzeit ca 2 Meter hoch) also weiter.

 

Der Weg nach Port Longos war mit vielen Wellen gepflastert. Sehr mühsam.

Ich entschloss mich mal etwas illegales zu tun und nach Port Longos zu fahren. Das ist eine Bucht die gut geschützt ist aber reserviert ist für eine Fischfarm. War mir in diesem Moment aber egal.